Der BITV-Test

Ist unser Internetauftritt schon barrierefrei? Das fragen sich viele Anbieter von Webseiten. Ein Test der Barrierefreiheit ermöglicht es, den Status quo eines vorhandenen Auftritts zu überprüfen und – falls vorhanden – gute Zugänglichkeit zu attestieren. Aber auch um die barrierefreie Entwicklung von Internetseiten zu unterstützen, sind Testverfahren sinnvoll. Sie helfen, bestehende Mängel zu identifizieren und zu korrigieren.

In den Vorgängerprojekten von BIK für Alle wurde hierfür der BITV-Test entwickelt.

Der abschließende BITV-Test

Der BITV-Test prüft die Zugänglichkeit von Internetseiten auf Basis der deutschen Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung. Seit dem Jahr 2004 im Einsatz, wird der Test heute von Experten eines deutschlandweiten Prüfverbundes durchgeführt. Der BITV-Test umfasst 50 Prüfschritte und schließt mit einem ausführlichen Testbericht ab. Erreicht ein Internetauftritt im Test mindestens 90 von 100 Punkten, wird das BIK-Prüfsiegel für Barrierefreiheit im Internet vergeben. Der Webauftritt wird dann in die Liste 90plus der vorbildlichen Webangebote aufgenommen. Durchgeführt wird der abschließende Test durch zwei Experten des Prüfverbundes in einem sogenannten Tandem-Test.

Weitere Informationen: Der abschließende BITV-Test

Der entwicklungsbegleitende BITV-Test

Der BITV-Test wird auch als entwicklungsbegleitendes Verfahren, also für die interne Nutzung, angeboten. IT-Abteilungen oder Webagenturen, die einen neuen Internetauftritt entwickeln, erhalten detaillierte Rückmeldungen zu vorhandenen Barrieren und Verbesserungsmöglichkeiten. Außerdem kann der Test auch zur Ermittlung des Status quo eines bestehenden Webangebots eingesetzt werden.

Inhaltlich entspricht der entwicklungsbegleitende Test dem abschließenden Test. Er ist jedoch kostengünstiger, da er nur von einem Prüfer bzw. einer Prüferin durchgeführt wird.

Die langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass ein entwicklungsbegleitender Test sehr empfehlenswert ist, um mögliche Mängel rechtzeitig aufzuspüren und beheben zu können.

Weitere Informationen: Der entwicklungsbegleitende BITV-Test